Wolkenberge über dem Münsterland

Deutlich sieht man das Kraftwerk im Ruhrgebiet, das dieses Wolkengebirge erzeugt hat. Dieses entsteht durch eine sog. Inversionswetterlage: Der warme Wasserdampf des Kühlturms steigt auf und trifft weit oben auf eine sehr kalte Luftmasse, die die warme Wolke festhält und herunterdrückt. Da diese nach wie vor mit warmen Nachschub versorgt wird, hält sie sich und breitet sich aus, da sie ja nicht höher aufsteigen kann. Diese Umsetzung in SW mit intensiver Bearbeitung und Anwendung div. Techniken macht m.E. deutlich, dass mit SW durchaus gute Ausdrucksmöglichkeiten gegeben sind, um beispielsweise den Blick auf das wesentliche zu lenken. Die Landschaft selbst ist in diesem Falle nicht so bedeutsam, deshalb kann sie auch zurückgedrängt bleiben. Die Aufnahme erfolgte mit einer Canon EOS 50 D in Farbe und wurde durch Bearbeitung in SW umgewandelt. Dabei kamen div. Techniken zum Einsatz, um diesen Bildeffekt zu erzeugen. Aufnahme: Dieter Pferdekamp (dpf) 02/2015

Zufallsbild

Foto Bewertung

Auf die Sterne klicken, um zu bewerten:
5/5 stars (1 Bewertung)

Beliebte Schlagwörter

Galerie Statistik

  • Alben: 128
  • Bilder: 1808
  • Zugriffe: 2500472

Login für Projektmitglieder