013 Kopfweiden an der Aa in Schonebeck (dpf)

Kopfweiden waren früher wichtige Nutzbäume. Ihre Zweige wurden geerntet und zu allerlei nützlichen Gegenständen verarbeitet, so vor allem Körbe und sonstige Geflechte. Regelmäßig mussten deshalb diese Weiden beschnitten werden, damit sie wieder austrieben und die Korbflechter ihre Zweige ernten konnten. Weil Weiden eine wasserliebende Baumart ist, stehen sie, wie hier in Schonebeck zu sehen, am Ufer der Aa und werden immer noch gepflegt und die Zweige geerntet! In Roxel war über viele Jahrzehnte das Handwerk des Korbflechters, besonders durch die Familie Reitemeier vom Kuörtendiek, vertreten.

Zufallsbild

Foto Bewertung

Auf die Sterne klicken, um zu bewerten:
0/5 stars (0 Bewertungs)

Beliebte Schlagwörter

Galerie Statistik

  • Alben: 126
  • Bilder: 1757
  • Zugriffe: 2707450

Login für Projektmitglieder