006 Als Roxel noch ein Dorf war

Die letzten spärlichen Reste der alten Streuobstwiese von Höping sind noch sichtbar. Heute befindet sich hier der Parkplatz hinter dem Pantaleonplatz. Die freien Flächen wurden später mit mehrgeschossigen kompakten Häusern bebaut. Hier deutet sich bereits die geplante Fortsetzung im unmittelbaren Bereich der Kirche an: "Urbanität durch Verdichtung" hieß die Begründung für eine solch massive, in die Höhe und Breite gehende Bebauung. Die Kirche wäre zugebaut gewesen, wäre die Bebauung realisiert worden. Gewehrt haben sich die Bürger erst sehr viel später.

Zufallsbild

Foto Bewertung

Auf die Sterne klicken, um zu bewerten:
0/5 stars (0 Bewertungs)

Beliebte Schlagwörter

Galerie Statistik

  • Alben: 128
  • Bilder: 1811
  • Zugriffe: 2609414

Login für Projektmitglieder